Vorstellung unserer neuen Lehrerin der Grundschule – Sabine Prechtl

On November 24, 2020

Vorstellung unserer neuen Lehrerin der Grundschule – Sabine Prechtl

Ein kleines Interview mit Frau Prechtl, unserer neuen Lehrerin in der Grundschule

Schule: “Liebe Frau Prechtl, jetzt sind Sie schon seit fast 3 Monaten bei uns an der Montessori-Schule, können Sie uns ein bisschen was Persönliches über sich selbst erzählen?“

Sabine Prechtl (SP): „Ja gerne. Ich bin 48 Jahre alt und lebe mit meinem Mann, meiner Tochter und meinem Hund Lotte in Saaldorf-Surheim. Außerdem habe ich noch zwei erwachsene Kinder und auch schon zwei Enkelkinder.“

Schule: “Was machen Sie denn gerne in Ihrer Freizeit?“

SP: „Ich gehe sehr gerne spazieren, bastele, höre Musik oder arbeite im Garten. Am liebsten spiele und kuschle ich natürlich mit Lotte.“

Schule: „Können Sie uns ein paar Dinge aufzählen, die Sie sehr gerne mögen und auch welche, die Sie gar nicht leiden können?“

SP: „An erster Stelle der Dinge, die ich mag, kommt natürlich meine Familie. Ich liebe Sonnenauf- und Untergänge, freundliche Menschen und meine Arbeit in der Schule. Was ich überhaupt nicht leiden kann, sind unfreundliche Menschen, Leid, Wut, Hass, Krieg und Armut.“

Schule: “Verraten Sie uns auch noch Ihr Lieblingsessen und Ihr Lieblingsgetränk?“

SP: „Das ist leicht! Dampfnudel und Earl Grey!“

Schule: „Vielen Dank Frau Prechtl, für diesen kleinen Einblick in Ihr Privatleben und viele Freude weiterhin bei der Arbeit an unserer Schule. Wir freuen uns, dass Sie bei uns sind!“

SP: „Vielen Dank, ich freue mich auch!“

 

  • By Nina Kugler  0 Comments   4
  • 0 Comments